„Blind-Date-Lesung“ 2016?

Buchhandlungen können ihre Kunden mit exklusiven Lesungen überraschen: Der „Börsenverein des Deutschen Buchhandels“, die Standesorganisation der Buchhandlungen, verlost sieben Blind-Date-Lesungen mit je einer Autorin oder einem Autor der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2016. Die Gewinner werden per Losverfahren ermittelt. Erst unmittelbar vor Lesungsbeginn erfährt dann das Publikum, wer zu ihnen kommt.
Auch in diesem Jahr hat sich die Buchhandlung zur Heide für den Besuch eines Überraschungsgastes beworben, nachdem Fortuna bereits 2009 ihr Füllhorn ausschüttete und Norbert Scheuer als „Gewinn“ nach Osnabrück schickte.

Wie läuft das ganze Verfahren ab?

- Die Lesungen sollten zwischen 1. bis 14. September 2016 stattfinden.
- Die Auslosung wird Mitte April stattfinden, bis spätestens 15. April werden die diesjährigen Gewinnern benachrichtigt. Bis 22. April müssen die Termine für die Lesungen feststehen.
- Ab dem 20. August erfahren die Buchhandlungen, welcher Autor oder welche Autorin bei ihnen liest.

Leider hat das Los gegen die Buchhandlung zur Heide entschieden. Wir gratulieren den glücklichen Gewinnern und werden es im nächsten Jahr wieder versuchen!