„Deutscher Buchhandlungspreis 2015“ für die Buchhandlung zur Heide

Große Ehre für die Buchhandlung zur Heide!

Auf Vorschlag der Jury unter Vorsitz von Iris Radisch zählt die Buchhandlung zu den 108 deutschen Betrieben, die am 17. September 2015 in Frankfurt/M. mit dem erstmals vergebenen „Deutschen Buchhandlungspreis“ ausgezeichnet werden. Im Namen von Monika Grütters, der Staatsministerin für Kultur und Medien, wurde den Gewinnern übermittelt, „dass sie zur Preisverleihung eingeladen werden“.

Mit dem „Deutschen Buchhandlungspreis“ werden kleinere, inhabergeführte Buchhandlungen mit einem in den letzten drei Jahren durchschnittlichen Jahresumsatz von unter einer Million € ausgezeichnet, die ein literarisches Sortiment oder ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, die innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.

Wie das „Börsenblatt des Deutschen Buchhandel“ am 29. Juli 2015 mitteilte, haben „über 600 Buchhandlungen ... laut Ministerium ihre Bewerbung in den Ring geworfen. Offenbar sind diese nun abgearbeitet - eine Liste der Preisträger soll bereits existieren, gut gehütet im Bundesministerium für Kultur und Medien. Bis Ende kommender Woche sollen alle Bewerber zunächst per E-Mail benachrichtigt werden, ob sie ausgezeichnet werden oder eben ihr Glück im nächsten Jahr erneut versuchen müssen.“ Insgesamt werden 108 Preise in drei Kategorien vergeben, neben einer Urkunde winken 100 Mal 7.000 Euro, fünfmal wird eine Prämie von 15.000 Euro und dreimal eine Prämie in Höhe von 25.000 Euro ausgeschüttet.

deutscher_buchhandlungspreis_logo_web_ohne_jahr.jpg
In welcher Kategorie die nominierte Buchhandlung ausgezeichnet wird, bleibt bis zur offiziellen Feierstunde allerdings ein Geheimnis. Insofern fiebert das Team der Buchhandlung zur Heide weiterhin gespannt der Preisübergabe entgegen, wird sich aber bis dahin, wenn auch durch die Zusage hochmotiviert, seinen buchhändlerischen Aufgaben und dem saisonbedingten Tagesgeschäft widmen.