Dank an Karin Schulhof

karin1_bykathrin.jpgAm 31. Juli 2015 war der letzte Arbeitstag von Karin Schulhof in der Buchhandlung zur Heide. Über insgesamt fast 40 Jahre war sie Mitarbeiterin des Geschäftes und hat es auf ihre Weise mitgeprägt.

Bereits ihre buchhändlerische Ausbildung begann am 1.5.1976 in der Buchhandlung „Dieter zur Heide“, damals noch am Neuen Graben in Osnabrück gelegen. Nach der bestandenen Prüfung arbeitete sie noch bis Oktober 1979 im Betrieb und baute in dieser Zeit u.a. systematisch eine Abteilung „Frauenliteratur“ auf, die - wie es in einem Zeugnis heißt - „bei uns große Beachtung findet". Diese Thematik bewegte die Menschen damals sehr und führte zur Etablierung von zahlreichen Buchreihen! Anschließend begann die junge Buchhändlerin eine Vertreterinnentätigkeit für den Suhrkamp Verlag in Frankfurt/Main, kehrte aber nach der Geburt ihrer beiden Töchter 1988 in ihre Lieblingsbuchhandlung zurück, der sie danach bis heute treu geblieben ist. Und immer drehte sich das Rad der Zeit: Der Nato-Doppelbeschluss, die Atom-Katastrophe von Tschernobyl, die deutsche Vereinigung, die Erweiterung der EU, die Ereignisse und Folgen des 11. September 2001, der Euro als neue Währung in Deutschland, die Arabische Revolution und die neue Flüchtlingsfrage... alles Themen, die Karin Schulhof hautnah in der Buchhandlung begegneten. Aber auch die Diskussionen um die Mitgliedschaft von SchriftstellerInnen in NS-Organisationen, die Walser-Bubis-Kontroverse oder die Preiswürdigkeit ausgezeichneter AutorInnen waren oft Mittelpunkt von Gesprächen im KollegInnenkreis und mit den KundInnen, nur heute kaum noch die „Frauenliteratur“.

In all diesen Jahren war sie den BesucherInnen der Buchhandlung eine kundige und belesene Beraterin, dazu immer kulturell interessiert und auf dem Laufenden, um einen fundierten Dialog führen zu können. Viele Jahre organisierte sie zuverlässig den Vorlesewettbewerb unseres buchhändlerischen Dachverbandes in Osnabrück. Und pflegte bis heute immer ein besonderes Steckenpferd: Die auffallende und anspruchsvolle Gestaltung der Schaufenster der Buchhandlung, deren Planung bei ihr immer in den besten Händen war.

Inhaber und Kolleginnen danken Karin Schulhof für die geleistete Arbeit und wünschen ihr eine rundum entspannte Zukunft. Wir werden uns an den neuen Zustand ebenso gewöhnen müssen wie sie!