Michael Köhlmeier: „Die Abenteuer des Joel Spazierer“

„Ich besaß nie den Ehrgeiz, ein guter Mensch zu werden“. Joel Spazierer, geboren 1949 in Budapest, wächst bei seinen Großeltern auf und ist vier Jahre alt, als sie von Stalins Schergen abgeholt werden. Fünf Tage und vier Nächte verbringt er allein in der Wohnung und lernt eine Welt ohne Menschen kennen. Es fehlt ihm an nichts, er ist zufrieden. Eher zufällig findet ihn seine Mutter, die noch Studentin ist. Joel Spazierer lernt nie, was gut und was böse ist. Sein Aussehen, sein Charme, seine Freundlichkeit öffnen ihm jedes Herz. Er lügt, stiehlt und mordet, ändert seinen Namen und seine Identität und betreibt seine kriminelle Karriere in vielen europäischen Ländern. Die Geschichte, die er uns ganz unschuldig erzählt, ist ein Schelmenroman über die Nachtseiten unserer Gesellschaft wie es noch keinen gab.

Michael Köhlmeier, geboren 1949, wuchs in Hohenems/Vorarlberg auf, wo er auch heute lebt. Für sein umfangreiches Werk wurde der österreichische Autor unter anderem mit dem Manes-Sperber-Preis, dem Anton-Wildgans-Preis und dem Grimmelshausen-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die Romane „Abendland“ (2007) und „Madalyn“ (2010) sowie der Gedichtband „Der Liebhaber bald nach dem Frühstück“ (2012). Regelmäßig liest Michael Köhlmeier im Fernsehprogramm des Bayerischen Rundfunks.

Datum: 
Dienstag, 16. April 2013 - 20:00
Adresse: 
BlueNote des Cinema-Arthouse, Osnabrück
Autor:
Titel: Die Abenteuer des Joel Spazierer
Roman
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446241787
Preis: 24,90
Weitere Details