Monika Zeiner: „Die Ordnung der Sterne über Como“

am Klavier begleitet von Andreas Hirche

Dieser Roman handelt vom verpassten und verspielten Glück und von dem Unglück, im rechten Moment die falschen Worte gesagt zu haben. Er erzählt die Geschichte zweier Männer und einer Frau, die ihre Freundschaft und ihre Liebe aufs Spiel setzen.
Tom Holler, halbwegs erfolgreicher Pianist und frisch getrennt von seiner Frau, tourt mit seiner Berliner Band durch Italien. In Neapel hofft er seine große Liebe wiederzutreffen: Betty Morgenthal. Doch je näher ihre Begegnung rückt, desto tiefer taucht Tom in die Vergangenheit ein. Denn vor vielen Jahren verunglückte Marc, sein bester Freund und Bettys Lebensgefährte. Er hat keine andere Wahl, als die fatale Dreiecksgeschichte noch einmal zu erleben.
Berlin und Italien, Leichtsinn und Schwermut, Witz und Dramatik, die lauten und die leisen Töne – dieser Debütroman ist voller Musik. „Eine erstaunliche neue Stimme, die von weit her zu kommen scheint. Es ist unerhört selten, dass eine Frau mit dieser Gerechtigkeit, jenseits aller Klischees, über einen Mann schreibt. Was für ein Roman!“ sagt der zweimalige LITTERA-Gast Michael Kumpfmüller.

Monika Zeiner, geboren 1971, studierte in Berlin und Neapel und promovierte über Liebesmelancholie im Mittelalter. Sie veröffentlichte mehrere Hörspiele und ist Sängerin und Texterin der Italo-Swing-Band Marinafon. Sie lebt in Berlin.

Andreas Hirche studierte an der Musikhochschule Lübeck. Seit 1996 nimmt er dort einen Lehrauftrag für Klavierimprovisation wahr. Er prägt mit seinem einfühlsamen und virtuosen Spiel die besondere Stil-Mischung von Marinafon zwischen Pop, Jazz und Klassik.

Datum: 
Mittwoch, 19. Juni 2013 - 20:00
Adresse: 
BlueNote des Cinema-Arthouse, Osnabrück
Autor:
Titel: Die Ordnung der Sterne über Como
Roman
Verlag: blumenbar Verlag
ISBN/EAN: 9783351050009
Preis: 19,99
Weitere Details