Opfer - Lasst uns hier raus!

Eine normale Schule an einem normalen Tag. Der Direktor bittet die Schüler nach Unterrichtsschluss noch einmal in die Turnhalle. Schnell stellt sich heraus, dass etwas nicht stimmt. Bald wird ein Zaun um die Schule gezogen und keine Person darf das Schulgelände betreten oder verlassen. Wenig später breitet sich dort eine mysteriöse Krankheit aus und lässt Schüler und Lehrer um das nackte Überleben kämpfen. In diesem eigenen Kosmos bilden sich verschiedene Gruppen, die alle versuchen, Regeln aufzustellen und Ordnung zu schaffen, um die Epidemie aufhalten - erfolglos.

Der Handlung dieses Buches liegt eine Idee zu Grunde, die, würde ich jetzt mal behaupten, nicht ganz neu ist. Eine lebensgefährlige Krankheit, die die Welt ins Chaos stürzt. Allerdings ist dieses Buch ganz...besonders. Hier steht im Vordergrund, wie der einzelne Mensch eine Krisensituation empfindet und wie er mit ihr umgeht. Ebenfalls habe ich sehr genossen, dass das Buch mit ungefähr 140 Seiten nicht sonderlich umfangreich ist. Dies hat zur Folge, dass der Leser nicht das Gefühl hat, der Autor macht mehr aus der Idee als sie wirklich hergibt.

Insgesamt hat es mir also wirklich gut gefallen. Nur muss ich bemängeln, dass es an manchen Stellen doch zu knapp war - ein bisschen mehr Lesetext wäre schon ok gewesen. Letztendlich ist das Buch aber eine absolute Empfehlung, weil es einfach super Interessant ist.

4,5 Sterne

Autor:
Titel: Opfer
Lasst uns hier raus!
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446250925
Preis: 13,90
Weitere Details
Kategorie: