Paul Ingendaay: „Die romantischen Jahre“

Der Roman der verpassten Gelegenheiten – romantisch, schmerzlich, hochkomisch! Wie kann man die Frauen lieben und keine besitzen?
Wie um alles in der Welt kann man Romantiker sein und doch Versicherungsvertreter werden? Mit heißem Herzen und literarischem Witz erzählt Paul Ingendaay von einem ungewöhnlichen Helden, dem sein eigenes Leben zum emotionalen Schadensfall wird. In gewisser Weise sind die Frauen, die er gekannt hat, wie große Versprechen, die das Leben nicht erfüllen wollte. Ob das auch für Angela gilt, die seinetwegen ihren wohlhabenden Mann betrügt, muss Marko Theunissen erst noch herausfinden. Nur ein unverbesserlicher Romantiker würde sich überhaupt auf die Beziehung mit einer Kundin einlassen. Und seit wann sind Versicherungsvertreter Romantiker? Während ein hinterhältiger Kollege ihn mit seiner Affäre zu erpressen versucht, führt Marko Theunissen zugleich die älteste Schlacht der Menschheitsgeschichte: den Kampf mit der eigenen Familie. Paul Ingendaays mitreißend erzählter Roman zeigt, dass nicht jeder, der die Liebe sucht, sie auch versteht.
 
Paul Ingendaay, 1961 in Köln geboren, studierte Anglistik und Hispanistik in Köln, Dublin und München. 1997 wurde er mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik, 2006 für den Roman „Warum du mich verlassen hast“ mit dem Aspekte-Preis ausgezeichnet. Er lebt als Kulturkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit seiner Familie in Madrid.
 

Datum: 
Mittwoch, 21. September 2011 - 20:00
Adresse: 
im BlueNote des Cinema-Arthouse
Autor:
Titel: Die romantischen Jahre
Verlag: Piper Verlag
ISBN/EAN: 9783492301480
Preis: 9,99
Weitere Details