Volker Neuhaus: „Günter Grass: Schriftsteller-Künstler-Zeitgenosse“

Volker Neuhaus: „Günter Grass: Schriftsteller-Künstler-Zeitgenosse“

Günter Grass ist nach Goethe und Thomas Mann der dritte deutsche Autor, der sich bereits mit seinem Erstlingsroman Weltruhm erschrieben hat, dann, nach Goethes Wort, „auf allen Lebensstufen gleich charakteristisch fruchtbar war“ und international schulbildend auf Epiker wie John Irving oder Salman Rushdie wirkte. Grass ist aber auch der bildende Künstler, der sich nach der Nazizeit an den großen Malerpoeten der klassischen Moderne orientierte, an Barlach, Kokoschka, Kubin und Arp. Erst allmählich wurde aus dem Zeichner und Bildhauer, der auch dichtet, der Schriftsteller Grass mit einem umfangreichen bildkünstlerischen Werk. Immer wieder kehrt er
mit Stift, Aquarellpinsel oder Modellierholz zu seinen Anfängen zurück.
Als Politiker, der die „Kunst des Möglichen“ betreibt, hat Grass sich nie begriffen. Vielmehr hat er seine Popularität genutzt, um als Zeitgenosse zunächst in Deutschland, später im Gefolge seines Mentors Willy Brandt auch weltweit, in nie endendem
Bemühen für Freiheit und Gerechtigkeit einzutreten.

Volker Neuhaus, geboren 1943 in Breslau, war Professor für Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität zu Köln und gilt als der Doyen der Grass-Forschung. Seit1971 hat er zahlreiche Studien zum Werk des Nobel preis -
trägers veröffentlicht; von 1987 bis 2007 war er Herausgeber aller Grass- Gesamtausgaben. Als profunder Kenner von Grass’ Leben und Werk in seinen vielfältigen Ausprägungen scheut Neuhaus auch kein Urteil über die aktuelle Grass-Gedichte-Diskussion.

Datum: 
Dienstag, 13. November 2012 - 20:00
Adresse: 
im BlueNote des Cinema-Arthouse
Autor:
Titel: Günter Grass.
Schriftsteller, Künstler, Zeitgenosse - Eine Biographie
Verlag: Steidl Verlag
ISBN/EAN: 9783869305165
Preis: 19,80
Weitere Details