Cora Stephan: „Ab heute heiße ich Margo“

Die Geschichte zweier starker Frauen und eines ganzen Jahrhunderts beginnt im Stendal der Dreißigerjahre: Hier kreuzen sich die Wege von Margo und Helene. Margo ist Lehrling in der Buchhaltung und weiß, was sie will: eine anspruchsvolle Arbeit und Verantwortung. Als sie Helene bei Photo-Werner trifft, hat diese schon viel riskiert. Sie ist im Spanischen Bürgerkrieg zwischen die Fronten geraten.
Cora Stephan hat einen berührenden und fesselnden Roman voller Überraschungen geschrieben: Denn beide Frauen verlieben sich in denselben Mann, werden durch Krieg, Verfolgung und später die deutsche Teilung getrennt und bleiben doch miteinander verbunden. Margo verliert auf der Flucht 1945 ihr Kind und beinahe ihr Leben. Mit Henri, dem der Krieg alle Illusionen geraubt hat, baut sie sich eine neue Existenz in Westdeutschland auf. Helene, die Buchenwald überlebt hat, wird in Ostberlin von der Stasi zur „Botschafterin des Friedens“ ausgebildet. Auf dem Höhepunkt des Kalten Kriegs treffen beide wieder aufeinander, verbunden durch ein Familiengeheimnis und gelenkt durch die Stasi. Doch selbst das Ende der DDR bedeutet kein Ende ihrer dramatischen Verstrickung, die noch bis ins letzte Jahr des 20. Jahrhunderts reicht.

Cora Stephan, geboren 1951 und zur Schule gegangen in Osnabrück, wohnt seit 1970 in Hessen. Sie promovierte 1976 über die Geschichte der Sozialdemokratie im 19. Jahrhundert, arbeitete von 1976 bis 1983 an der Frankfurter Universität als Lektorin und Übersetzerin. Seit 1987 ist sie freie Autorin und schreibt Essays, Kritiken, Kolumnen und bisher mehr als 20 Bücher, zum Teil auch unter den Pseudonymen „Anne Chaplet“ und „Sophie Winter“.

Foto: Isolde Ohlbaum

Datum: 
Dienstag, 14. Juni 2016 - 20:00
Adresse: 
BlueNote im Cinema-Arthouse, Osnabrück
Preis: 
Eintritt VVK € 7,--/Ak € 9,--
Autor:
Titel: Ab heute heiße ich Margo
Roman
Verlag: Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG
ISBN/EAN: 9783462048957
Preis: 21,99
Weitere Details