Michael Wilcke: "Die Frau des Täuferkönigs"

Im Jahr 1534 trifft in Osnabrück eine Gruppe Vaganten ein, die sich beim Jahrmarkt ein gutes Geschäft erhoffen. Wortführer ist Emanuel Malitz, der einen Handel mit gefälschten Reliquien betreibt. Ein Stadtkämmerer entlarvt sie, anschließend werden sie von Everheard Clunsevot gefangen genommen, einem Gutsherrn aus Minden, dem sie das Haus angesteckt haben. Clunsevot droht, sie alle zu ersäufen, wenn sie nicht einen besonderen Auftrag erledigen. Sie sollen als Gaukler nach Münster reisen, wo die Wiedertäufer die Macht an sich gerissen haben. Der Gutsherr will seine Tochter Amalia befreien. Ein Himmelfahrtskommando für Malitz und seinen Trupp. Vor allem, als sie feststellen, dass Amalia mittlerweile eine der sechzehn Ehefrauen von Jan, dem selbsternannten König der Wiedertäufer, geworden ist. Ein packendes Epos, das auf wahren Begebenheiten beruht!

Michael Wilcke, Jahrgang 1970, lebt in der Nähe von Osnabrück und arbeitet als Mediengestalter bei einer Zeitung. Im Aufbau Taschenbuch Verlag erschienen von ihm bisher vier historische Romane, die meist in Osnabrück spielen, zuletzt 2010 "Der Bund der Hexenkinder".

Foto: Thorsten Kriegel

Datum: 
Dienstag, 3. Dezember 2013 - 20:00
Adresse: 
BlueNote im Cinema-Arthouse
Preis: 
VVK € 7,--/AK € 9,--
Autor:
Titel: Die Frau des Täuferkönigs
Historischer Roman
Verlag: Aufbau Verlag GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783746629971
Preis: 9,99
Weitere Details